Bootstour Friesland
vom 23.06. bis 02.07.2019

Inhaltsverzeichnis

Sonntag, 23.06.2019  -  Hinreise bis Utrecht

Montag, 24.06.2019  -  Reise von Utrecht nach Sneek
Bootsübernahme und 1. Etappe bis nach Heeg

Dienstag, 25.06.2019  -  2. Etappe Heeg - Stavoren

Mittwoch, 26.06.2019  -  3. Etappe Stavoren - Workum - Bolsward - Schettens

Donnerstag, 27.06.2019  -  4. Etappe Schettens - Bolsward - Makkum

Freitag, 28.06.2019  -  Makkum - Bolsward - Wommels

Samstag, 29.06.2019  -  6. Etappe Wommels - Leeuwarden

Sonntag, 30.06.2019  -  Leeuwarden - Sneek

Montag, 01.07.2019  -  Reise von Sneek nach Amsterdam

Dienstag, 02.07.2019  -  Rückreise von Amsterdam


Sonntag, 23.06.2019  -  Hinreise bis Utrecht

Und schon wieder geht's nach Friesland. Diesmal mit Hampi und Jörg. Für die beiden ist das Neuland; beim bööteln haben sie bis jetzt erst Frankreich-Erfahrung.

Wir fahren erst nach Basel. Dort gönnen wir uns ein Zmorge und dann fahren wir mit dem ICE nach Frankfurt. Dort haben wir eineinhalb Stunden Aufenthalt. Diese Zeit bringen wir mit Pizza essen und Bier trinken problemlos über die Runde. Die zweite ICE Etappe führt nach Utrecht, wo wir eine Hotel-Übernachtung eingeplant haben.

Die Beiden finden die Sitze in der 1. Klasse des ICE unbequem

Wir kommen pünktlich in Utrecht an. Ins NH Hotel Utrecht haben wir zu Fuss nur 5 Minuten. Nach dem Zimmerbezug treffen wir uns wieder, um zu Fuss durch die Stadt zu spazieren. Beim Steakhaus Los Argentinos an de Oudegracht geniessen wir ein feines und gemütliches Nachtessen.

Bei der Centraal Station Utrecht: Kunst


Montag, 24.06.2019  -  Reise von Utrecht nach Sneek
Bootsübernahme und 1. Etappe bis nach Heeg

Nach der Übernachtung im NH Hotel in Utrecht reisen wir weiter mit der Bahn. Zuerst mit einem IC nach Leeuwarden, der Hauptstadt von Friesland, und dann mit einem Sprinter nach Sneek. Dort nehmen wir ein Taxi zur Bootsvermietung Yachtcharter Sneek.

Es ist sehr, sehr warm, besonders für friesische Verhältnisse. Wir sind so gelähmt von der Hitze, dass wir sogar vergessen Fotos zu machen.

Die Anmeldung bei der Bootsvermietung und die Übernahme des Bootes erfolgen sehr speditiv. Die offizielle Übernahmezeit wäre 15:00. Wir sind aber eine Stunde früher und können sofort auf's Boot. Die Einweisung erfolgt auch sofort und ein paar Minuten nach 15:00 sind wir schon bereit zum Abfahren.

Wir fahren erst in die Stadt Sneek (ca. 45 Minuten). Dort machen wir fest in unmittelbarer Nähe eines Supermarktes und gehen dann einkaufen.

Nach dem Einkaufen fahren wir über IJlst nach Heeg. Wir legen im Jachthafen Eendracht zur Übernachtung an. Bei grosser Hitze schaffen wir es zu Fuss grad noch in ein gemütliches Restaurant unmittelbar am Wasser, wo uns ein kühles Bier rettet und wir dann auch noch ein feines Nachtessen geniessen können.

Not macht erfinderisch (das waren im Fall nicht wir)


Dienstag, 25.06.2019  -  2. Etappe Heeg - Stavoren

Der heutige Weg führt uns über drei Seen (Heegermeer, Fluessen und De Morra). Die Frühstückspause machen wir mitten im See an einer Insel. Das Etappenziel ist Stavoren am IJsselmeer.

Bei der Hitze, die hier herrscht liegen wir herum wie tote Fliegen.

In Stavoren beim Liegeplatz

In Stavoren

Nachtessen im Restaurant De Vrouwe Van Stavoren

Nachtessen im Restaurant De Vrouwe Van Stavoren


Mittwoch, 26.06.2019  -  3. Etappe Stavoren - Workum - Bolsward - Schettens

Wir fahren zurück bis zum Fluessen und dann via Workum nach Bolsward.

Der Innensteuerstand unserer Simmer Twirre

Auf dem Fluessen

Auf dem Fluessen

Windschattenfahren

Von Bolsward wollen wir durch die Witmarsumervaart Richtung Harlingen. Unter den Brücken durch ist es sehr eng (Höhe und Breite). Es ist schon recht spät und wir fahren bis nach Schettens, wo wir noch einen halben Anlegeplatz finden. Mit etwas gutem Willen kann man auch daran festmachen.


Donnerstag, 27.06.2019  -  4. Etappe Schettens - Bolsward - Makkum

Schon 100 Meter nach der Abfahrt kommt eine Brücke, wo wir nicht durchpassen. Die Brücke ist 3.90 m breit und unser Schiff 3.70 m. Also müsste es eigentlich gehen. Da sind aber noch die Fender die an der Bootswand herunterhängen. Die könnte man zwar einziehen, aber dann würden wir wahrscheinlich das Boot an den Seiten zerkratzen und die Fender sind ja genau dazu da, um das zu vermeiden. Also lassen wir das und kehren um.

Als Ersatz für Harlingen, das wir mit diesem Boot auf diesem Kanal nicht erreichen können, beschliessen wir nach Makkum zu fahren. Wir fahren zurück nach Bolsward und dann über Tjerkwerd und dann auf dem Van Panhuyskanaal nach Makkum. Dort finden wir einen schönen Liegeplatz, wo wir den Nachmittag verbringen. Abends gehen wir im Restaurant De Zwaan essen. Das ist ein Restaurtant im Pup-Stil, wo es uns gut gefällt und wir ausgezeichnet essen. Am Abend spielen wir Rummikub.


Freitag, 28.06.2019  -  Makkum - Bolsward - Wommels

Wenn man nicht auf's IJsselmeer darf oder will, muss man von Makkum wieder den gleichen Weg zurück bis nach Tjerkwerd. Dann geht es zum dritten Mal durch Bolsward und dann in die Boalster Feart nach Wommels.

Wommels ist ein kleines, sehr sympathisches Dörfchen mit einem gemütlichen Hafen, einem Restaurant, einem kleinen Supermarkt und einer Bäckerei, also alles was wir brauchen.

Wir essen im Restaurant 't Reade Hynder. Es ist gemütlich und das Essen ist ausgesprochen lekker.


Samstag, 29.06.2019  -  6. Etappe Wommels - Leeuwarden

Heute ist ein Prachtstag. Den ganzen Tag schein die Sonne und der Wind ist moderat. Es ist aber wieder sehr warm. Wir fahren weitewr auf der Boalster Feart über Easterlittens bis zum Van Harinxmakanaal. Dann nach Leeuwarden mitten in die Stadt.

Zum Nachtessen gehen wir zu Fuss in eine Pizzeria (Bella Roma). Heute ist es zu warm, um Rummikub zu spielen.

Unser Übernachtungsplatz in Leeuwarden


Sonntag, 30.06.2019  -  Leeuwarden - Sneek

Wir fahren auf der Nordseite aus der Stadt hinaus und dann nördlich und östlich um Leeuwarden herum und dann über den Van Harinxmakanaal in den Prinses Margrietkanaal. Diesem folgen wür Richtung süd-westen zum Sneeker Meer, welches wir noch durchfahren, um zu unserer Bootsvermietung zurück zu gelangen. Um 16:00 sind wir dort und haben nun genügend Zeit, um etwas zu packen, zu kochen, zu essen und Rummikub zu spielen.

Auch Leeuwarden hat einen schiefen Turm: Den Oldehove


Montag, 01.07.2019  -  Reise von Sneek nach Amsterdam

Die Bootsabgabe verläuft wiederum speditiv und unkompliziert. Um 09:40 kommt bereits unser Taxi für nach Sneek und um 10:40 sitzen wir bereits in Leeuwarden beim Zmorge. Anschliessend fahren wir mit Intercities via Alemere nach Amsterdam.

In Amsterdam beziehen wir unsere Zimmer im IBIS Hotel unmittelbar beim Bahnhof Amsterdam Centraal. Am Nachmittag sind eine Rundfahrt mit einem Sightseeing-Boot und ein Spaziergang durch die Stadt angesagt. Das Nachtessen nehmen wir im Restaurant Lucca Due an der Haarlemmerstraat ein. Wie gewohnt ist es dort sehr gut.


Dienstag, 02.07.2019  -  Rückreise von Amsterdam

Für die Rückfahrt in die Schweiz haben wir einen ICE, der direkt nach Basel SBB fährt. Die Reise ist angenehm und problemlos.

Damit ist die Bootstour 2019 mit Hampi und Jörg auch schon wieder vorbei. Hampi ist übrigens Rummikub- Gesamtsieger.


© 2009-2019 Röbi Sturzenegger